Yoga in der Gesundheitsprävention

Zu den vielfältigen individuellen Wirkungen des Yoga zählt die Entspannung.

Die Stärkung des ruhigen Selbst, die Vermeidung von Fremdbestimmung – also der Umgang mit Stress – gehört zum Verständnis des Yoga wie der Strand zum Meer.

Die gesetzlichen Krankenkassen unterstützen die Teilnahme ihrer Mitglieder an entsprechenden Kursen. Diese Kurse dienen der Förderung einer gesunden Lebensführung und sind nicht verschreibungspflichtig. Zu den zertifizierten Angeboten gehört auch der Haṭha-Yoga; sofern die Kurse bestimmte Anforderungen erfüllen und von qualifizierten Lehrenden geleitet werden.

Meine Angebote für Yoga-Einsteiger und Fortgeschrittene erfüllen diese Voraussetzungen.

Die Krankenkassen erstatten ihren Mitgliedern große Teile der Kursgebühren.

Abrechnung

Nach Absolvierung des Kurses erhalten Sie von mir eine Teilnahmebescheinigung, die Sie zur Auszahlung des Zuschusses bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Bitte beachten Sie, dass der Zuschuss nur gewährt wird, wenn Sie mindestens 80% aller Kurstermine besucht haben.

Die gesetzlichen Krankenkassen unterstützen in der Regel zwei Gesundheitskurse (Präventionskurse) pro Jahr. Manche Kassen gewähren diese Zuschüsse alternativ zu anderen Zusatzleistungen. Am besten erkundigen Sie sich im Vorfeld des Kursbeginns bei Ihrer Krankenkasse nach der konkreten Förderung und den Modalitäten der Abrechnung. Die meisten Kassen geben auf ihren Internetseiten dazu Auskunft.
Bitte beachten Sie: Nicht alle zuschussfähigen Kurse sind auf den entsprechenden Internetseiten der Kassen gelistet. Falls Sie hier abschlägige Auskunft erhalten, können Sie mich gern darauf ansprechen.